Benzol in der Raumluft

Benzol gehört zu den häufig verwendeten Stoffen in der chemischen Industrie. Wenn es jedoch in erhöhten Konzentrationen auftritt, kann es den Menschen gesundheitlich schädigen. Besonders gefährlich für die Gesundheit ist Benzol in der Raumluft von Innenräumen. Im folgenden Artikel erfahren Sie, was Benzol überhaupt ist, wo es vorkommt und welche Auswirkungen es auf die Gesundheit haben kann.

Was ist Benzol?

Benzol in der Raumluft

Benzol ist ein sogenannter aromatischer Kohlenwasserstoff. Es besteht aus sechs Kohlenstoffatomen, die ringförmig angeordnet sind. Jedes Kohlenstoffatom dieses aromatischen Ringes ist noch mit jeweils einem Wasserstoffatom verbunden. Bei Raumtemperatur ist Benzol eine charakteristisch riechende farblose Flüssigkeit, die zwar einen Siedepunkt von 80 Grad Celsius besitzt, aber durch Verdunstung auch schnell als Gas in die Luft entweicht. In Wasser ist es unlösbar.

Durch Verdunstung in Innenräumen gelangt Benzol in die Raumluft. Meist wird es jedoch in der Außenluft in der Nähe von chemischen Anlagen, Autoverkehr oder Tankstellen gemessen. Erhöhte Konzentrationen von Benzol in der Raumluft von Innenräumen sind zunächst lediglich innerhalb von chemischen Fabriken oder im Auto zu erwarten.

In der Natur kommt Benzol immer zusammen mit anderen Kohlenwasserstoffen vor. So ist es in geringen Konzentrationen im Rohöl enthalten. Bei der Raffination von Erdöl bildet es sich in größeren Mengen. Des Weiteren entsteht Benzol auch bei der unvollständigen Verbrennung von Holz, Heizöl oder Kohle. Nach einem größeren Waldbrand ist die Luft beispielsweise mit Benzol angereichert. Auch beim Zigarettenrauchen entsteht aufgrund unvollständiger Verbrennung organischer Anteile eine Menge Benzol.

Da die Nachfrage nach Benzol für die chemische Industrie sehr groß ist, wird es auch synthetisch hergestellt. Verwendung findet es insbesondere als Lösemittel bei bestimmten chemischen Reaktionen oder als Ausgangsstoff für die Weiterverarbeitung zu polymeren Kunststoffen, Farben, Lösemitteln, Waschmitteln oder Pflanzenschutzmitteln. Daher ist die Außenluft in der Nähe von chemischen Fabriken und Anlagen in der Regel auch mit höheren Benzolkonzentrationen belastet.

Auch Benzin enthält viel Benzol. Infolgedessen ist auch der Straßenverkehr eine der Hauptquellen von Benzol in der Außenluft. In der Nähe von Tankstellen kann die Benzolbelastung ebenfalls sehr hoch sein.

Kurz zusammengefasst:

Benzol ist eine bei Raumtemperatur farblose, Wasser unlösliche aber fettlösliche Flüssigkeit.
 Der Siedepunkt liegt bei 80 Grad Celsius.
Es verdunstet jedoch auch bei Raumtemperatur. Dadurch kommt es zur Anreicherung mit Benzoldämpfen.
Benzol ist ein wichtiger Bestandteil von Erdöl.
Es findet in der chemischen Industrie vielfache Verwendung als Lösemittel oder Ausgangsstoff für Synthesen Anwendung.
Benzol entsteht auch bei der unvollständigen Verbrennung von organischen Stoffen.
 Besondere starke Benzolquellen sind chemische Industrie, Straßenverkehr und Zigarettenrauch.

Wie gelangt Benzol in die Raumluft von Innenräumen?

Benzol

In der Regel kommt Benzol in der Raumluft von Wohnungen zunächst nur in Raucherhaushalten vor. Das Rauchen ist eine erhebliche Quelle von Benzol und andern Stoffen (Schadstoffe durch Rauchen). Es entsteht dort aufgrund unvollständiger Verbrennung von organischen Substanzen. Andere Benzolquellen innerhalb der Wohnung gibt es nur wenige.Wie kommt es aber, dass in vielen Nichtraucherhaushalten trotzdem erhöhte Konzentrationswerte von Benzol in der Raumluft gefunden werden? Die Antwort auf diese Frage ist meist sehr einfach. In der Regel befinden sich diese Wohnungen in der Nähe von chemischen Anlagen, direkt am Straßenverkehr oder nicht weit von Tankstellen entfernt. So gelangt das Benzol aus der Außenluft bei geöffneten Fenstern oder Türen in die Innenräume. Da dort der Luftaustausch verringert ist, erhöht sich die Benzolkonzentration im Innenraum dann oft.

Der Innenraum von Autos mit Benzinverbrennung ist oft mit höheren Benzolwerten belastet, da Benzol im Benzin enthalten ist.

So gelangt Benzol in die Raumluft von Innenräumen:

Beim Rauchen entsteht durch unvollständige Verbrennung viel Benzol.
Innenräume von Autos mit Benzinverbrennung enthalten oft viel Benzol aufgrund des Benzolgehaltes im Benzin und der Neubildung bei der Benzinverbrennung.
Wohnungen neben chemischen Industrieanlagen, Tankstellen und Straßenverkehr werden von außen mit Benzol belastet, sodass die Werte in Innenräumen ansteigen.

Welche Auswirkungen hat Benzol auf die Gesundheit des Menschen?

Gesundheit des Menschen

Benzol kann erhebliche Auswirkungen haben und zu Gesundheitsschäden führen.

Bei einem akuten Kontakt mit hohen Konzentrationen an Benzol werden unter anderem bei schweren Vergiftungen folgende Symptome beobachtet:

 Fieber
 Sehstörungen
Erbrechen
Krämpfe
Herzrhythmusstörungen

Bei akutem Kontakt mit mittleren Konzentrationen an Benzol kommt es oft zu uncharakteristischen Beschwerden wie:

 Druck im Kopf
  Benommenheit
  Schwindel
  Brechreiz
Teilnahmslosigkeit

Akute Vergiftungen klingen schnell ab und hinterlassen meist keine Nachwirkungen. Der Körper kann Benzol gut abbauen. Bei chronischen Vergiftungen sieht das jedoch etwas anders aus. Wussten Sie schon, dass eine dauerhafte Belastung mit Benzol zu folgenden gesundheitlichen Schäden führen kann?

Störungen der Blutbildung mit unspezifischen Symptomen wie chronische Müdigkeit, Herzbeschwerden, Schwindel oder Appetitlosigkeit.
Erhöhung des Krebsrisikos durch Erbgutveränderung (insbesondere Leukämie).

Fazit

Erhöhte Konzentrationen von Benzol in der Raumluft von Innenräumen werden meist von außen eingetragen aufgrund der Nähe von Straßenverkehr, Tankstellen oder chemischer Industrie. Eine chronische Belastung mit Benzol in der Wohnung kann zu chronischer Anämie führen. Außerdem gilt Benzol als krebserregend.

Benzol in der Raumluft ganz einfach messen!

Mit dieser praktischen und einfachen Analysen können Sie Ihre Raumluft unter anderem ganz einfach auf Benzol hin untersuchen. Für diesen Test brauchen Sie keinerlei Vorwissen! Mit unseren Raumluftanalysen kommen Sie Schadstoffen auf die Spur!

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Raumluft Test Wohnung Bequem: Sie bestellen unser Test-Set und nehmen selbst ganz einfach die Probe. Die Analyse erfolgt im spezialisierten Labor.
Einfach: Mit der anschaulichen Anleitung gelingt Ihnen die Probenahme auch ohne Vorkenntnisse.
Seriös: Die Analyse findet im professionellen Labor statt. Sie erhalten eine schriftliche Auswertung. Die untersuchten Parameter basieren auf Empfehlungen des Umweltbundesamtes.
Umfassend: Ihr individueller Bericht aus dem Labor beinhaltet eine Auflistung aller gemessenen Parameter mit Vergleichswerten und einen informativen Anhang.

 


Zum Weiterlesen:
Bayerisches Landesamt für Umwelt "UmweltWissen Schadstoffe Benzol"
Noxen-Informationssystem (NIS) "Benzol. Wirkungen beim Menschen"
Weltgesundheitsorganisation "WHO Leitlinien für Innenraumluftqualität: ausgewählte Stoffe"
Reichl, Franz-Xaver: Moderne Umweltmedizin – Umweltbelastungen, Diagnostik, Therapie. Lehmanns Media, 2011.